Ökologischer Fußabdruck

Ökologischer / CO₂-Fußabdruck

Der ökologische Fußabdruck beschreibt die notwendige Land- und Wasserfläche um unseren Ressourcenbedarf zu decken und unsere Abfälle zu neutralisieren

Zurzeit ist der ökologische Fußandruck der Menschheit so groß, dass wir für unsere Lebensweise 1,7 Erden benötigen. Im Jahr 2021 werden wir bereits am 29. Juli die nachhaltig verfügbaren natürlichen Ressourcen der Erde erschöpft haben. Das bedeutet, dass wir in den ersten sieben Monaten des Jahres mehr CO2 in Umlauf bringen als Wälder und Ozeane in einem Jahr absorbieren können. Wir werden mehr Fische gefangen, mehr Bäume gefällt, mehr geerntet und mehr Wasser verbraucht haben als die Erde in der selben Zeit reproduzieren konnte. Alle zusammen nutzen wir so in einem Jahr mehr als wir eigentlich zur Verfügung haben. Der ökologische Fußabdruck der Industrieländer ist dabei of viel größer als der von weniger entwickelten Ländern. 

Unser CO2-Fußabdruck macht mittlerweile über die Hälfte (ca. 60%) des ökologischen Fußabdrucks aus. Mit unserem CO2-Rechner können Sie Ihren CO2-Fußabdruck berechnen und vergleichen.

Quelle Artikelbild: Global Footprint Network

Ähnliche Artikel

Country Overshoot Days 2021

Earth Overshoot Day 2021 - Ressourcen für dieses Jahr am 29. Juli aufgebraucht

08.06.2020

Am 29. Juli ist es leider bereits wieder soweit. Dann sind die natürlichen Ressourcen der Erde erschöpft. Das bedeutet, dass wir in den ersten sieben Monaten des Jahres mehr Kohlenstoff in Umlauf gebracht haben als Wälder und Ozeane in einem Jahr absorbieren können. Wir haben weltweit mehr Fische gefangen, mehr Bäume gefällt, mehr geerntet und mehr Wasser verbraucht als die Erde in derselben Zeit reproduzieren konnte. Alle zusammen nutzen wir so in einem Jahr mehr als wir eigentlich zur Verfügung hätten. "In 2021, emissions are estimated to increase by 4.8% compared to 2020, leaving us just …
HVBVisa_CO2neutral

CO₂-Ausgleich für Online-Einkäufe mit der HVB Visa Debit Card

08.06.2021

Die HypoVereinsbank und Visa kooperieren mit Klima ohne Grenzen, um ihren Kunden CO₂-neutrale Online-Einkäufe mit der HVB Visa Debit Card zu ermöglichen. Für Online-Einkäufe mit der Karte kompensiert die HypoVereinsbank entstehende CO₂-Emissionen mittels Gold Standard zertifizierter Klimaschutzprojekte. Mit diesem Artikel – einem Auszug aus einem Interview veröffentlicht unter dem Titel „Go Green & Simplify Your Finance! Das Beste aus zwei Welten“ auf dem HypoVereinsbank Blog one.line - stellen wir dieses Kooperationsprojekt näher vor. Das Interview führte one.line mit Petra Wünsch, der…